+49 7130 230

Heiligenfeld 56 · 74245 Löwenstein-Hößlinsülz

ONLINE BUCHEN

Freitag, 29.11.2024 - Dinner & Show mit den Kächeles

"Kladderadatsch"

Was alles passieren kann, wenn zwei Schwaben zu einer abenteuerlichen Zugfahrt
in den hohen Norden aufbrechen, demonstrieren die Kächeles in ihrem Programm
„Kladderadatsch“ auf unnachahmliche Weise. Bei dieser Reise trifft der unbändige,
feminine Drang nach Umtriebigkeit ungebremst auf das elementare Wunschdenken
nach schlaffer Bauchlage im Liegestuhl.


Schon die quälende Anreise mit Verspätung und technischen Defekten am ICE
bringen Käthe und Karl-Eugen zur Verzweiflung. Doch vor Ort warten weitere und
noch größere Herausforderungen auf die Kächeles. Beim Check-in im Hotel
merken die beiden Landeier schnell, dass sie weit weg sind von der heimatlichen
Komfortzone, denn dem heimatlichen Dialekt ist hier keiner mächtig!


Am angedachten Traumstrand liegen die Urlauber wie Sardinen nebeneinander. An
Erholung ist nicht zu denken. Während Käthe alles und jeden kommentiert, will
Karl-Eugen nur eines: seine Ruhe! Doch Käthe gibt ihm nicht im Ansatz eine
Chance, in der Sonne zu dösen. Ein Lichtblick für ihn ist der abendliche Besuch im
Restaurant, der ebenfalls komplett aus dem Ruder läuft. Beim Blick in die Karte
wird klar, dass sich der Traum von schwäbischer Hausmannskost in Luft auflöst
und die beiden sich wagemutig auf die Empfehlung des Kellners verlassen müssen.
Die Folge sind verbale Wortschlachten über vegane Zwiebelrostbraten,
Vereinsmitgliedschaften, Klimawandel oder Bikinifiguren.


Die Kächeles begeistern mit trefflich charakterisierten Figuren und umwerfender
Situationskomik. Ihre mitten aus dem Leben gegriffenen Dialoge sprühen nur so vor
frechen Pointen. Die Kächeles – zwei Schwaben, die nicht miteinander, aber auf
gar keinen Fall ohne einander können. Das schwäbische Comedy-Duo steht für
kabarettistischen Hochgenuss und ein Pointenfeuerwerk der Extraklasse!

Datum:29.11.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Überraschungs-Menü

Freitag, 15.11.2024 - Dinner & Show mit Frl. Wommy Wonder

"40 Jahre Wommy"

Das hätte sich das kompakte Fräulein 1984 auch nicht träumen lassen, dass es 40
Jahre später immer noch auf den Brettern unterwegs ist, die für viele die Miete
bedeuten … und das im eher konservativen Süden der Republik in einem Genre, in
dem andere nur einen Sommer tanzen. Die Freude ist groß, die muss geteilt und der
Anlass gefeiert werden, daher steht 2024 unter dem Motto WSV („Was … schon
40?“)


Es wird in diesem Jahr kein festes Programm geben, Wommy stellt jeden Abend
speziell zusammen und präsentiert das, wonach ihr ist: neue Geschichten, neue
Lieder, Rückblicke und Highlights in überarbeiteter Form – mal solo, mal mit
Schwester Bärbel, mal mit Pianist, mal mit Band … aber meist mit Elfriede Schäufele,
der Kultraumpflegerin aus den SWR-Faschingssendungen. Jeder Abend wird also
einzigartig, jeder Abend ist quasi eine „Wonder-Tüte“ – und auf der Homepage
www.wommy.de wird über die Besetzung des jeweiligen Abends ausführlich
informiert.


Herzlich willkommen also zu atemberaubenden Abenden mit schönen Chansons,
spitzen Satiren, bunten Bonmots und leichter Unterhaltung mit Tiefgang für Herz,
Hirn und Zwerchfell – immer nah am Leben und am Puls der Zeit. Jeden Abend
bedient Frl. Wommy Wonder, das Urgestein der Travestie, die Klaviatur der großen
Gefühle und lädt ein auf eine Achterbahn der Emotionen aus Kabarett, Comedy und
Chanson.


Wer herzlich lachen und dabei das Niveau nicht aus den Augen verlieren will, ist hier
goldrichtig, und wenn Wommy mal nicht weiterweiß, gibt ihr Alter Ego Elfriede
Schäufele sicherlich gern (und ungefragt) ihren Senf dazu. Sehr zur Freude des
Publikums, daran soll sich auch nichts ändern.


Alles in allem Pointen im Stakkato mit einer Gagdichte, die man selten findet – und
trotzdem gibt‘s zwischendurch Zeit für besinnliche Lieder und Emotionen, so dass
der Abend noch lange im Alltag nachwirkt, denn „Lachen ist die letzte Waffe, die uns
bleibt, wenn wir alles andere zum Heulen finden!“
Vorhang auf und Bühne frei … Vergessen Sie den Alltag und lassen Sie uns
gemeinsam schöne Stunden erleben!
Wir freuen uns auf wonder-bare Abende, seien Sie dabei!

Datum: 15.11.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Überraschungs-Menü

Freitag, 08.11.2024 - Dinner & Show mit Leibssle

"Alles schäps!"

Seit über zwanzig Jahren präsentiert der Kabarettist, Musiker und Autor Eckhard
Grauer seinen schwäbischen Binnenphilosophen Leibssle auf der Bühne. Als „Urgewalt mit großartiger Präsenz“ (Schwarzwälder Bote) poltert und charmiert sich
der verquere Recke quer durch die Themenwelt aller Stammtisch-Parolisten, Es
gelingt ihm, sich – obwohl des schwäbischen Volksstammes zugehörig – geschickt
und trotzig abseits von Maultaschen- und Trollingerklischees durch die Untiefen des
täglichen Lebens zu lavieren.


Im neuen Programm „Alles schäps“ lässt Grauer seinen Leibssle mehr denn je dafür
kämpfen, alles in der Welt wieder geradezuziehen, was dessen Ansicht nach schiefliegt. Sei es (frei nach Schopenauer), die Verhunzung der deutschen Sprache, das
(frei nach Musk) selbstfahrende Auto oder der (frei nach Lisbeth) heimische Weltfrieden. Alles selbstverständlich mit Auswirkung rund um den Globus.


Was und vor allem wie dieser knitze Leibssle es schafft, seine eigene schiefe Ebene zur Ausbalancierung alles Andersschiefen einzusetzen, ist echt, authentisch und
saukomisch. Ein Ein-Personenstück zwischen Kabarett und Theater um die Innenansichten eines schwäbischen Mannes, voll „begeisterndem Sprachwitz und Weisheit“ (Gmünder Tagblatt).

 

Datum: 08.11.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Überraschungs-Menü

Freitag, 18.10.2024 - Dinner & Show mit Alois & Elsbeth Gscheidle

"Naseweiß"

Sie gelten bei Vielen als das lustigste Ehepaar des Schwabenlandes: Alois und Elsbeth Gscheidle, bekannt aus zahlreichen Fernsehauftritten!
Sie rücken bei ihren Auftritten nicht nur sich selbst, sondern auch deren Zuschauer ins Rampenlicht und nennen es deshalb „schwäbisches Kabarett zum Anfassen“!
Dass sie bei ihrem Publikum so gut ankommen, liegt wohl auch daran, dass die Gscheidles sich mit ihren Scherzen auch selbst auf den Arm nehmen. Auf liebevolle und charmante Art charakterisieren sie manche Denk- und Lebensweise ihrer Landsleute und treffen dabei oft mitten ins Schwarze! Im neuen Programm „naseweiß“ interessieren sie sich für Alles und Jeden. „Naseweiß“ streifen sie durch den Alltag, die Straßen und die Reihen der Gäste. Du willst wissen, was den beiden da wieder aufgefallen ist? Dann komm zu den Gscheidles, du passt da genau hin, denn das ist auch schon ganz schön „naseweiß“!

Datum: 18.10.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Überraschungs-Menü

Freitag, 04.10.2024 - Dinner & Show mit Käthe Kächele

"Älles oder nix!"

Bei dieser Frau gibt es keine halben Sachen. Ihr Motto: „Älles oder nix!“. Zurückhaltung ist für Käthe ein Fremdwort, sie platzt fast vor Energie. Sie ist frech, weiß alles besser, regt sich auf und bezieht Stellung. Gerne gegen das andere Geschlecht. Aber noch lieber für Ihr eigenes.

Käthes Programm ist bunt und facettenreich, der Wiedererkennungswert beim Zuschauer omnipräsent. Käthe beleuchtet Skurrilitäten des Alltags und plaudert aus dem Nähkästchen. gefragt und ungefragt, sie gibt einfach ihren Senf dazu: Kindererziehung, Arbeitswelt, Shoppen, Technik oder Klimawandel. Käthe kennt sich aus, ist der selbsternannte Mittelpunkt im Schwabendland und schlicht und ergreifend der weibliche Comedy-Wahnsinn.

Datum: 04.10.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Überraschungs-Menü

Freitag, 26.07.2024 - Kriminal Dinner - OpenAir

"Sherlock Holmes und das vergiftete Aalsüpple"

Den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes und seinen fleißigen Assistenten, Dr. Watson, hat es in die norddeutsche Tiefebene verschlagen. Zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig. Doch konnte Sherlock Holmes die Einladung einer alten Bekannten, der Baronin van Langbeen, zu einem Galadinner nicht schon wieder ablehnen. Nun speisen wir also hier just zu der Zeit im Nebenraum des Restaurants, in dem Sie heute Abend ein köstliches Menü genießen.

Auf der Flucht vor seiner Tischnachbarin, der endlos schnatternden Baronin, verpassen die beiden Ermittler allerdings knapp das plötzliche Ableben des Gatten der Gastgeberin, dem Baron van Langbeen. Oder war es gar ein Mord? Gut, seine gesundheitliche Verfassung war nicht mehr die Beste. Aber so plötzlich vornüber in das Aalsüppchen zu fallen, ist einfach nicht die feine englische Art zu sterben. Für die beiden Ermittler ist der bis dahin tödlich langweilige Abend Gott sei Dank gerettet und sie machen sich schnell an die Arbeit – froh, dass sie dem langweiligen und zähen Galaabend entfliehen können.

Für die Gäste dieses Kriminal-Dinner-Klassikers steht ein äußerst kniffliger Fall an, denn die Untersuchungsergebnisse schließen scheinbar jegliche Einwirkung von Gift aus. Die Befragung der Zeugen, des Gerichtsmediziners und einiger der Gäste lässt so manches Unschuldslamm im Saal verdächtig erscheinen. Eifrig und bester Laune kurbelt der berühmte Detektiv seine kleinen grauen Zellen an. Für ihn liegt die Lösung des Falls natürlich klar auf der Hand. Wie immer nimmt er sich für die Auflösung Zeit, bevor der Mörder virtuos überführt wird.

Möglicherweise haben aber auch Sie die Lösung parat, denn Sie haben heute Abend ja auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Datum: 26.07.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 89,90 € pro Person inkl. 3-Gang-Menü

Freitag, 26.04.2024 - Kriminal Dinner

"Eine Leiche im Louvre"

1958, Paris, Nachkriegszeit. In einem der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, dem Pariser Louvre, lädt Valérie La Voyante, unverzichtbare Kunsthistorikerin seit etlichen Jahren, zu einem Empfang ein.  
Champagner wird ausgeschenkt, kleine Häppchen von Kellnern in Weste und Krawatte werden verteilt, denn die gesamte haute société der Stadt lässt sich so ein Event nicht entgehen.  

Mesdames et Messieurs der vornehmen, exklusiven und kunstverständigen Runde treffen hier aufeinander und diskutieren und philosophieren über antike und zeitgenössische Kunst. Alle feiern ausgelassen, bis Madame La Voyante die überraschende Nachricht bekannt gibt, dass die berühmte „Mona Lisa“ nicht echt sei. Empörung geht durch die Reihen. Die Polizei wird gerufen um das Ganze aufzudecken.  

Nachdem sich der erste Schock gesetzt hat, eilt sogleich die zweite skandalöse Nachricht herbei:  
Eine Leiche!  
Eine Leiche im Louvre! Wer hätte das für möglich gehalten? Doch bei diesem Krimidinner ist alles denkbar. Denn der Täter befindet sich noch im Gebäude. So ist es an Ihnen, diesen Fall zu lösen, denn die hiesige Polizei ist immer noch mit dem Auffinden der „Mona Lisa“ beschäftigt.  
Sind Sie bereit für dieses Krimi-Rätsel?

 

Datum: 26.04.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 89,90 € pro Person inkl. 3-Gang-Menü

Freitag, 22.03.2024 - Das Kriminal Dinner

"Faustdickes Verbrechen"

Das absolute Highlight im beschaulich schwäbischen Ort ist die alljährliche Theateraufführung des Kulturvereins. Dieses Jahr soll wegen des großen Erfolges erneut das Theaterstück  „Faust I“ von Goethe aufgeführt werden. Doch dafür muss die Hauptrolle in einem öffentlichen Casting neu besetzt werden. Der Vorstand des Vereins hat die Bevölkerung dazu herzlich eingeladen. Die im Ort gut bekannte Darstellerin der Mephista, Linda Bergmann, ist zur Unterstützung ebenfalls anwesend. Das Casting verläuft erstaunlich gut, bis ein plötzlicher Todesfall den lockeren Abend aus den Fugen reißt. Stecken kriminelle Machenschaften dahinter? Wer kann jetzt noch wem vertrauen?

Das so makellose Miteinander des Kulturvereins und der kleinen schwäbischen Gemeinde bekommt Risse und droht auseinander zu brechen. Marlene Dieterle, nicht nur Vorsitzende des Kulturvereins, auch Kommissarin und Leiterin der Mordkommission, übernimmt die Ermittlungen.

Schließlich laufen alle Fäden zusammen:

Was ist in der vergangenen Nacht passiert, bei der ausschweifenden Abschiedsfeier des ehemaligen Faustdarstellers? Sind dort vielleicht Spiel und Realität verwechselt worden? Aufwendig wird der Fall rekonstruiert und dabei geraten auch einige Gäste unter Verdacht. Kommissarin Dieterle bittet dringend um Mithilfe, den mysteriösen Fall zu lösen.

Datum: 22.03.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 89,90 € pro Person inkl. 3-Gang-Menü

Freitag, 01.03.2024 - Dinner & Show mit Alois Gscheidle

"Rei ´ gschmeckt"

Eine gute Portion „Schwäbisch“ erwartet die Besucher des fernsehbekannten  Kabarettisten Alois Gscheidle. Er charakterisiert die typisch schwäbische Denk- und Lebensweise: schlitzohrig, hintersinnig und gscheid! Mit seinem Programm „Rei’gschmeckt“ nimmt der Urschwabe nicht nur die Zugereisten sondern auch die gebürtigen Schwaben aufs Korn. So kommt jeder auf seine Kosten.

In seinen verschiedenen Personen die Alois Gscheidle, im bürgerlichen Leben Marcus Neuweiler, auf die Bühne bringt, hält er dem Publikum in einfachen Alltagsszenen den Spiegel vor: Als Hausmeister sorgt er für schwäbische Zucht und Ordnung im Haus, bei einer Erkältung gibt er sich sterbenskrank, als Hausfrau kümmert er sich um die Müllsortierungsproblematik und am Ende des Tages geht er in seine geliebte Singstunde. Aus einem scheinbar unerschöpflichen Fundus schlüpft Gscheidle für jede Rolle immer wieder in neue Kostüme und wechselt gleichzeitig in sekundenschnelle den Charakter.

Alois Gscheidle ist Meister der Spontanität und Improvisation. Bewusst lässt er in seinem Programm Platz für Dialoge und kleinere Nebenrollen ohne jedoch den roten Faden zu verlieren. Die Bühne ist eigentlich nur Kulisse; seine Stücke inszeniert er gern mitten im Publikum. Nirgends kann man „schwäbisch“ als Lebenseinstellung schneller lernen und verstehen als bei Alois Gscheidle. Und spätestens beim Nachhausegehen weiß auch der Nichtschwabe, dass ein „Glufamichel“  kein Sicherheitsnadelmichael ist!  

Datum:01.03.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Menü

Freitag, 23.02.2024 - Dinner & Show mit Schwäbische Erotik

"Solo"

Der Kenner erkennt den Witz schon im Titel! Natürlich ist das Programm ein
Wink mit dem Zaunpfahl auf des Schwaben wilde „eroddische“ Seite! Denn
Christiane Maschajechi beantwortet als die „Schwäbische Erotik“ die Frage aller
Fragen: „Schwäbische Eroddik, gibt‘s des überhaupt?“ Die Antwort entrollt sich
in einem temperamentvollen, musikalischen Kabarett-Programm mit
Augenzwinkern, Stellungsakrobatik, jeder Menge Charme und schwäbischem
Frohsinn.


Christiane Maschajechi ist auch als freie Sprecherin im Hörfunk beim SWR 2
Baden-Baden tätig – doch auf der Theater- und Eventbühne lässt das
Energiebündel es richtig krachen. Und alle Zuschauer sind eingeladen
mitzumachen! Als „Kulturbotschafterin des schwäbischen Humors“ singt die
„Schwäbische Erotik“ nicht nur, sie beturnt Möbel und bearbeitet ohne
Unterbrechung das Zwerchfell ihrer Zuschauer.

Ihre sprühende Begeisterung
schafft eine Energie, der sich niemand entziehen kann, und ihre selbstironische
Art findet spielerisch den Weg in die Herzen der Zuschauer.
Auf eines legt die Künstlerin wert: Das Programm wahrt den Anstand. Es wird
zwar vom Leder gezogen, aber „Eroddik isch die Balance oberhalb dr
Gürtellinie.“ Gönnen Sie sich und ihrem Partner eine Auffrischungskur in
Sachen „Schwäbischer Erotik“ und genießen Sie einen kabarettistischen Abend
mit jeder Menge Entspannungsübungen.


http://www.schwaebische-erotik.de

Datum: 23.02.2024

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Preis: 64,99 € pro Person inkl. Überraschungs-Menü

Flair Hotel Landgasthof Roger

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden